Warum trusted kostenlos ist
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Online Meeting Software im Vergleich

Die 12 besten Online Meeting Tools im Test

Jan Schulze-Siebert
Jan Schulze-Siebert
Redakteur

Sie benötigen ein Meeting-Tool für Ihre Unternehmenskommunikation? Unser Test zeigt Ihnen Vorteile und Nachteile bekannter Anbieter.

Tarife
Client-Software
Mobile
Service
Funktionen
Zutritt
Features
Integration
  1. LogMeIn GoToMeeting

    • 30 Tage kostenlos
    • Sehr guter Support
    • Benutzerfreundlicher Anmeldeprozess
    • Fehlende Integrationen
    ab
    24,00 €
    pro Monat
  2. ClickMeeting

    • Integration in Outlook, iCal und Google
    • Testphase 30 Tage
    • Webbasierte Anwendung
    • Begrenzte Funktionalität
    ab
    30,00 €
    pro Monat
  3. Mikogo

    2.9

    Mikogo

    • Günstiges Preismodell
    • Deutsche Server mit höchster Sicherheit
    • Viele Funktionen
    • Keine Integration in Outlook, etc.
    ab
    15,00 €
    pro Monat
    Zum Profil
  4. Spreed

    • Hohe Sicherheitsstandards
    • Serverstandort Deutschland
    • Integrationen für Outlook, iCal, Google
    • Kostenloses Produkt
    • Hoher Preis
    ab
    16,95 €
    pro Monat
    Zum Profil
  5. edudip next

    • Ideal für Webinare geeignet
    • Unlimitierte Anzahl an Webinaren
    • Deutsche Datenschutzstandards
    • Kein Passwortschutz für Webinarräume
    ab
    0,00 €
    pro Monat
    Zum Profil
  6. FastViewer

    • Höchste Verschlüsselung
    • Serverstandort Deutschland
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Sehr gute Funktionalität
    • Fehlende Integrationen
    ab
    26,60 €
    pro Monat
    Zum Profil
  7. GoMeetNow

    • Flexible Preisstruktur
    • Outlook/Google Kalender integrierbar
    • Keine Installation erforderlich
    • Schneller Support
    • Keine ISO-Zertifizierung
    ab
    12,95 €
    pro Monat
    Zum Profil
  8. TeamViewer

    • Hohe Sicherheitsstandards
    • Sehr gute Zugriffsmöglichkeiten
    • 15 Tage Testphase
    • Keine flexible Preisgestaltung
    ab
    13,86 €
    pro Monat
    Zum Profil
  9. Cisco WebEx

    • Integrationen zu Outlook, iCal, Google
    • Flexible Vertragslaufzeiten
    • HD-Qualität
    • Umfangreiche Funktionsauswahl
    • Vergleichsweise teuer
    ab
    12,85 €
    monatlich
    Zum Profil
  10. Skype

    4.3

    Skype

    • Telefonieren ins Ausland
    • Kostenlose Version
    • Günstigster Preis
    • Outlook-Unterstützung
    • Begrenzte Funktionalität
    ab
    6,99 €
    pro Monat
    Zum Profil

Online Meeting Software Ratgeber: So finden Sie das richtige Tool für Ihr Unternehmen

Jan Schulze-Siebert
Redakteur von trusted

  1. Effiziente Meetings im digitalen Zeitalter: Nutzen Sie die Vorteile des Internets, um Ihre Besprechungen zu optimieren.
  2. Kommunikation perfekt gelöst: Ob über Vido-Chat face-to-face mit den Außendienstmitarbeitern korrespondieren oder den Kollegen über Screen-Sharing das Projekt vom eigenen Rechner aus erklären - profitieren Sie von den zahlreichen KOmmunikationskanälen.
  3. Die Kosten: Die Preise für Online Meeting Tools richten sich nach der Anzahl der User und sind monatlich zu zahlen.

6 Gründe für Online Meeting Tools

  1. Ortsungebunden: Teams und Partner können heutzutage auf der ganzen Welt verteilt sein. Mit Online Meeting Tools arbeiten Sie flexibel von überall und richten schnell und einfach Meetings ein.
  2. Face-to-Face: Über Webcam und Mikrofon wird kommuniziert. Zusätzlich dazu sieht man durch Hervorhebung, wer im Moment spricht. So hat man zu der Stimme auch immer ein Bild zu der Person. Dies fördert auch den Teamgedanken und unterstützt dabei, dass Teams auch über räumliche Grenzen zusammen wachsen.
  3. Einfache Verwaltung: Teilnehmer können per E-Mail als Outlook-Eintrag eingeladen werden. Online Meetings können anschließend direkt aus der E-Mail gestartet werden. Während des Meetings hat der Moderator den Überblick und die Verwaltung.
  4. Screen-Sharing: Nicht nur die teilnehmen Personen werden per Webcam in das Meeting mit einbezogen. Auch können Bildschirminhalte wie Office Dokumente oder auch die Präsentation kompletter Applikationen übertragen werden. Dabei unterstützen den präsentierenden zahlreiche Tools um z.B. bestimmte Informationen mit eine Markierung oder ähnlichem hervorzuheben.
  5. Sicherheit: Online Meeting Tools werden i.d.R. mit einer sicheren Verschlüsselung (256-Bit AES) angeboten. Sie befinden sich bei Ihrem Meeting in einem eigenen virtuellen Raum und besprechen sich unter vier Augen.
  6. Kosteneinsparung: Mit Web Conferencing Tools können Sie bares Geld sparen. So müssen Mitarbeiter nicht mehr persönlich bei Meetings anwesened sein und es können darurch Reisekosten gespart werden. Auch können Mitarbeiter im Homeoffice flexibel in Meetings mit einbezogen werden.

Was ist der Unterschied zwischen Webkonferenz, Webinar und Webcast?

Es gibt zahlreiche Begriffe, um sich über das Internet miteinander zu besprechen, zum Beispiel, Online Meeting, Webmeeting, Webkonferenz, Videokonferenz, Webinar, Webcast, Screen Sharing, Telefonkonferenzen und viele mehr. Worin liegen aber die Unterschiede und wann spricht man eigentlich von welchem Begriff?

Der Überbegriff Online Meeting beschreibt die Möglichkeit, sich mit anderen Personen über das Internet per Video, Audio oder Chat auszutauschen.

Dieser wird entsprechend der Teilnehmerzahl sowie der Interaktionsrichtung und -möglichkeit in drei Fachbereiche untergliedert. Dazu zählen Webkonferenz, Webinar und Webcast.

Webkonferenz

Webkonferenz oder Webmeeting ist in der Regel eine Veranstaltung für kleinere Gruppen im Internet, bei der diese über Webcam und Mikrofon miteinander interagieren. Dabei ist die Zusammenarbeit bidirektional möglich. Es kann dabei zu einer Diskussion zwischen den Teilnehmern inklusive des Moderators kommen.

Webinar

Ein Webinar kann bis zu 1.000 Teilnehmern beinhalten. Es geht dabei bspw. um die Präsentation einer Marketing-Strategie. Bei solch einer Veranstaltung ist der Redefluss hauptsächlich vom Moderator zu den Teilnehmern, allerdings besteht für die Teilnehmer auch die Möglichkeit Fragen zu stellen und Anregungen zu bringen. Der Begriff Webinar setzt sich aus Web und Seminar zusammen.

Webcast

Hierbei handelt es sich um eine strikte Rollenverteilung. Der Moderator präsentiert in Form eines Vortrags oder Tutorials. Die Teilnehmer haben deutlich weniger Interaktionsmöglichkeiten. Ein Webcast dient dazu, ausschließlich eine Botschaft zu übermitteln - ähnlich einer Fernsehsendung. Das Wort ist zusammengesetzt aus Web und Broadcast.

trusted