Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Sage One

Buchhaltung

2.8
(230)

Fazit der Redaktion

Sage One ist ein modular aufgebautes Buchhaltungs-Programm, mit dem Sie bei Bedarf auch die Lohnbuchhaltung erledigen können. Das Tool richtet sich an Kleinstunternehmen, ist allerdings ein wenig teurer, als vergleichbare Lösungen. Dafür ist Sage One recht flexibel: Mit den verfügbaren Softwareversionen und -modulen können Sie genau diejenigen Funktionen wählen, die Sie benötigen - ob es sich nun um eine Einstiegslösung zum Schreiben von Angeboten und Rechnungen, eine umfassendere Buchhaltungslösung oder die Lohnbuchhaltung handelt.

  • Modularer Aufbau
  • Integriertes Online-Banking
  • “Aufgeräumt” und intuitiv nutzbar
  • Informativer Blog mit Erklärvideos
  • DATEV-Interface nur in Pro-Version
Elke Fleing
Kommunikations-Expertin und Texterin von trusted
Sage One
2.8

Zielgruppe

Sage One richtet sich an Kleinst- und Kleinunternehmen, Startups, Freiberufler und Selbstständige. Buchhalterische Vorkenntnisse sind kaum nötig, um die Software zielführend einzusetzen. Für Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern bietet Sage preislich individuelle Angebote - obwohl zu vermuten steht, dass sich bei diesen Unternehmensgrößen andere Softwarelösungen besser eignen.

Funktionsumfang

Neues von Sage

Pünktlich zum Sage Summit im März 2017 hat Sage die Software komplett überarbeitet und um die Einstiegsversion Sage One Start ergänzt. Mittlerweile steht mit “Sage Ausgaben & Rechnungen” auch eine mobile App für iOS und Android zur Verfügung.

Mit der Buchhaltungs-Software Sage One erledigen Sie als kleines Unternehmen Ihre Buchhaltung und bei Bedarf auch Ihre Lohnbuchhaltung. Der Funktionsumfang ist groß: So können Sie Angebote und Rechnungen schreiben, die Buchführung erledigen und sogar online-banken. Eine gute Nachricht für alle, die nicht gerne zwischen Tools hin und her springen, denn so finden Sie viele regelmäßig anfallende Finanzaufgaben in einer einzigen Plattform. Einen so großen Funtkionsumfang liefern im trusted-Vergleich nur wenige Anbieter - Reviso, 1&1 und sevDesk beispielsweise nähern sich an.

Angebote und Rechnungen schreiben

In Sage One Buchhaltung (und Sage One Start) managen Sie Ihre gesamten Business-Prozesse: Sie verwalten importierte oder manuell angelegte Kunden-, Lieferanten- und Artikeldaten, versenden Angebote und Rechnungen im eigenen Design und behalten offene Rechnungen im Blick. Entscheiden Sie sich für das teurere Sage One Buchhaltung, können Sie außerdem Ihren Lagerbestand mit dem Tool verwalten. All diese Aufgaben sind miteinander verzahnt - so lassen sich beispielsweise aus bereits erstellten Angeboten direkt Rechnungen erstellen; aus Rechnungen direkt Mahnungen.

Rechnungen erstellen Sie mit Sage One schnell und einfach
Rechnungen erstellen Sie mit Sage One schnell und einfach
Screenshot: sageone.de

Buchhaltung mit vielen Automatisierungen

Mit Sage One erfassen Sie Einnahmen und Ausgaben, laden Belege hoch und ordnen Sie zu und verwalten Kasse und Barausgaben. Zudem haben Sie die Möglichkeit zum Online Banking. Ihre verknüpften Bankkonten werden dabei automatisch abgeglichen. Zudem erledigen Sie Ihre Umsatzsteuervoranmeldung mithilfe einer ELSTER-Schnittstelle. Eine DATEV-Schnittstelle hilft Ihnen dabei, wichtige Daten an Ihren Steuerberater zu übertragen.

Die Umsatzsteuererklärung können Sie direkt aus Sage One heraus via ELSTER an das Finanzamt schicken
Die Umsatzsteuererklärung können Sie direkt aus Sage One heraus via ELSTER an das Finanzamt schicken
Screenshot: sageone.de

Reporting für viele Zwecke

Mit Sage One erstellen Sie viele verschiedene aussagekräftige Reports, beispielsweise Ihre Gewinn-und-Verlust-Rechnung, Ihre Bilanz, die Summen- und Saldenliste und einen übersichtlichen Jahresreport. Ansprechende und übersichtliche grafische Auswertungen lassen Sie Ihren Geldfluss im Überblick behalten und beispielsweise eine Kapitalfluss-Prognose oder eine Umsatzanalyse erstellen.

Durch grafische Reports haben Sie Ihre Liquidität stets im Blick
Durch grafische Reports haben Sie Ihre Liquidität stets im Blick
Screenshot: sageone.de

Eine vollständige Liste der integrierten Features und Funktionen finden Sie in der Sage One-Funktionsübersicht.

Verfügbares Modul: Lohnabrechnung

Fast noch komplexer als das Buchhaltungs-Programm von Sage One ist das Modul zur Lohn- und Gehaltsabrechnung. Nicht umsonst bietet der Provider zu diesem Modul auch einen speziellen Telefonsupport an. Sage One Lohn & Gehalt enthält alles, was Sie für die Lohnbuchhaltung benötigen, inklusive sämtlicher Formulare zum Meldewesen (das zum Teil automatisiert werden kann), aller Dokumente für eine digitale Betriebsprüfung und sogar Urlaubslisten. Teilweise managen Sie also sogar Ihr Personalwesen über die Sage-Lösung, die noch dazu bestens mit dem Buchhaltungs-Modul verzahnt ist.

Usability

Wenn Sie bereits mit einem Buchhaltungs- oder Online-Banking-Programm gearbeitet haben, wird Ihnen der Einstieg in Sage One recht leicht fallen. Der Zugang ist simpel und wird durch die minimalistische und übersichtliche Benutzeroberfläche noch vereinfacht. Alle Aufgaben erschließen sich intuitiv. Sollten Sie doch einmal nicht weiter wissen, bietet Sage One diverse Erklärvideos und Tooltipps im Tool selbst, mit denen Sie auftretende Probleme schnell im “Selbststudium” lösen können.

Die Oberfläche von Sage One ist übersichtlich und ansprechend gestaltet
Die Oberfläche von Sage One ist übersichtlich und ansprechend gestaltet
Screenshot: sageone.de

Ganz neu bei Sage One ist die App Sage Ausgaben und Rechnungen, mit der Sie von Ihrem mobilen Gerät aus Transaktionen erfassen, Kennzahlen überprüfen und sogar Rechnungen erstellen und direkt verschicken können. So haben Sie nicht nur jederzeit und überall die wichtigsten Daten parat, sondern können von unterwegs sogar kleinere Aufgaben direkt aus der App vornehmen.

Schnittstellen

Die wesentlichen Instanzen, mit denen Sie ein Buchhaltungs- und Online-Banking-Programm verknüpfen, sind in erster Linie Banken, das Finanzamt und/oder Ihr Steuerberater. Für all diese Aufgaben bringt Sage One die passenden Schnittstellen mit. Im Online-Banking lassen sich Ihre Bankkonten verknüpfen, so dass Sie entsprechende Transaktionen ganz einfach in Ihre Buchhaltung übernehmen können. Die Umsatzsteuervoranmeldung per ELSTER- und der Steuerberater-Zugang per DATEV-Schnittstelle sind ebenfalls vorhanden.

Für die einfache Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater per DATEV-Export müssen Sie sowohl im Modul Buchhaltung als auch im Modul Lohn & Gehalt zu den jeweils teureren Versionen greifen.

Zudem sind Schnittstellen für das ELStAM-Verfahren für Lohn- und Gehaltsmeldungen sowie nicht näher spezifizierte “weitere FiBu-Schnittstellen” standardmäßig mit an Bord.

Preise und Plans

Das Buchhaltungs-Modul von Sage One gibt es in zwei verschiedenen Versionen: Die Einstiegsversion Sage One Start für rund 8 Euro pro Monat bringt schon so gut wie alles mit, was Sie für Ihre Buchhaltung benötigen. Die ausgewachsene Version Sage One Buchhaltung für rund 14 Euro pro Monat wartet zudem mit einem DATEV-Export sowie Möglichkeiten der Lagerverwaltung und Warenwirtschaft auf. Preislich liegt Sage One damit in einem gesunden Mittelfeld: Lösungen wie Candis schlagen (trotz kleinerem Funktionsumfang) mit mehr zu Buche; Lösungen wie Papierkram hingegen gibt es für Kleinstunternehmen oft schon in einer kostenlosen Basisversion.

Eine Preisübersicht über Sage One Start und Sage One Buchhaltung
Eine Preisübersicht über Sage One Start und Sage One Buchhaltung
Screenshot: sageone.de

Teurer wird es, wenn Sie zusätzlich noch das Modul Lohn & Gehalt wählen. Auch dieses gibt es in zwei Versionen für rund 6 bzw. 15 Euro pro Monat und Mitarbeiter. Wollen Sie alle Funktionen von Sage One nutzen, kann das schnell ins Geld gehen. Ein kleines Rechenbeispiel: Ein kleines Unternehmen mit 5 Mitarbeitern bezahlt für Sage One Buchhaltung und Sage One Lohn & Gehalt rund 60 Euro pro Monat. Ein stolzer Preis, der sich allerdings auch durch einen großen Funktionsumfang rechtfertigt.

Weitere Informationen zum Pricing erhalten Sie in der Sage One-Kostenübersicht.

Service und Support

In Sachen Service ist Sage One sehr gut aufgestellt. Zusätzlich zu den Tooltipps in der Software sowie diversen Tutorial-Videos, die der Anbieter zur Verfügung stellt, haben Sie hier Zugriff auf die Sage One Customer Community. Hier können Sie sich mit anderen Kunden und Partnern des Providers austauschen und finden Antworten auf die häufigsten Fragen. Zudem steht Ihnen aus der Software heraus ein Live-Chat-Modul zur Verfügung und der Anbieter ist auch telefonisch erreichbar. Dabei gibt es - anders als bei einigen Wettbewerbern - keine Support-Einschränkungen in den günstigeren Tarifen.

Zusammenfassung

Sage One ist ein Buchhaltungs-Tool, das sich an Kleinstunternehmen, Startups und Freelancer richtet. Toll ist der große Funktionsumfang schon im kleinsten Tarif, der neben Buchhaltungs-Funktionen auch das Online-Banking einschließt. Zudem haben Sie mit dem Modul Lohn & Gehalt die Möglichkeit, die Software um die Lohnbuchhaltung zu erweitern und somit eine abgeschlossene Plattform für alle Finanzbelange zu schaffen. Für Einzelunternehmer könnte der Preis das Ausschlusskriterium sein: Wenn Sie wirklich alles aus Sage One herausholen wollen, ist die Lösung doch recht teuer.

2.8
/5
230 Bewertungen
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
17% Weiterempfehlung
Kerstin
2 Bewertungen
3. September 2020

Einfacher Einstieg

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Man muss kein Buchhalter sein, sehr übersichtlich, man findet sich schnell zurecht und kann nach wenigen Einträgen die erste Rechnung schreiben

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Support via Chat, telefonisch wäre mir lieber gewesen, aber es funktioniert letztendlich auch über den Chat

Wofür verwenden Sie Sage One? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Für meine Buchhaltung, ich spare dadurch beim Steuerberater

Barbara Greif
1 Bewertung
9. Juli 2019

Das schlechteste System mit dem man arbeiten kann, Verprechungen werden technisch nicht umgesetzt.

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Stets bemühtes Team in derFachabteilung, leider sind auch diesen Mitarbeitern technische Grenzen gesetzt.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

ELStAM Rückmeldungen nicht aktuell, Controlling System mieserabel, technische Funktionen eingeschränkt, sehr langsames System - bricht häufig ab auch bei kleinen Datenmengen, Support nur eingeschränkt verfügbar mit gewöhnungsbedürftigen Attedueden, Umwälzung jeglicher Veranwortung auf den Kunden, usw.

Wofür verwenden Sie Sage One? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Problemlösung nicht vorhanden seitens Sage - Anbieterwechsel. Bitte niemals dieses System in Betracht ziehen!

David Richter
1 Bewertung
21. März 2019

Gute Idee, aber viele Bugs und Kundenservice aus der Hölle

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Umfangreich und leicht verständlich. Ansonsten nicht viel positives zu berichten.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Katastrophaler Kundenservice (nach 20min Warteschlange aufgelegt, EMailsupport dauert Wochen statt Stunden/Tage), Lohnabrechnung funktioniert nicht, sendet falsche Meldungen an die Krankeenkasse und dann muss man Sage hinterherlaufen

Wofür verwenden Sie Sage One? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Lohnbuchhaltung

Thomas Kowalski
1 Bewertung
16. Januar 2019

Veraltete Webapp

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Der Email Support ist relativ schnell. Man wird auch zurückgerufen, wenn noch offene Fragen da sind

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Seit Jahren wird die Web-App nicht weiterentwickelt. Meine Steuerberaterin hat Schwierigkeiten die Buchungen zu importieren. Sie ist froh, dass ich zu einem anderen Anbieter gewechselt bin.

Wofür verwenden Sie Sage One? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Buchhaltung

Clas Beese
1 Bewertung
17. Dezember 2018

Abrechnung war nicht korrekt. Support nicht zu ereichen. Mein Zugang wurde gesperrt.

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Usability war gut. Auch ohne Fachwissen zu bedienen. Einrichtung und laufende Abrechnung funktionierten ok.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Support nicht zu erreichen, wenn doch dann nicht zuständig. Anbieter ist auf (eigene Fehler) nicht eingestellt.

Wofür verwenden Sie Sage One? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Lohnbuchführung.

Bewertungsquellen

Über Sage One

Sage One ist ein Produkt von Sage, das weltweit zu den drei größten Anbietern von betriebswirtschaftlicher Software und Services zählt. Mehr als 6 Millionen Kunden nutzen ein Produkt der Firma, die es seit mehr als 30 Jahren gibt. Alleine in Deutschland gibt es gut 300.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändler. Sage ist ein FTSE 100-Unternehmen mit mehr als 14.000 Mitarbeitern in 24 Ländern.

Bewertung abgeben
trusted