P2P Payment im Vergleich

Die 7 besten P2P Payment Anbieter im Test 2017

Mit P2P Payment Apps überweisen Sie kleine und mittlere Beträge in wenigen Schritten per Smartphone. Das Geld versenden ist dabei so einfach wie eine Nachricht zu verschicken und unterliegt höchsten Banken Sicherheit-Standards.

Jan Schulze-Siebert
Bekannte Apps zum Versenden von Geld
Von Jan Schulze-Siebert

Cookies

  1. 60 Sekunden Anmeldung
  2. Fingerabdruck geschützt
  3. Kostenlose App
  1. Noch in der Beta-Phase

Cringle

  1. Keine Gebühren
  2. Unterstützt alle Banken
  3. 60 Sekunden Registrierung
  1. Keine Zusatzfunktionen

elopay

  1. Per Handy oder E-Mail
  2. Kostenlose App
  3. Schneller Facebook-Login
  1. InApp Guthabenkonto

kesh

  1. Kostenlose App für Kunden
  2. Rechnungen teilen
  3. Zahlen im Geschäft
  1. InApp Guthabenkonto
  2. Registrierung zum Empfangen

Lendstar

  1. Geld leihen, sammeln und verschicken
  2. Kostenlose App
  3. Persönlicher Bezahl-Link
  1. Zusätzliche TAN Eingabe

PayPal.Me

  1. Persönlicher Bezahl-Link
  2. Keine Gebühren bei privatem Gebrauch
  3. Schnell und einfach Geld versenden
  1. Nur für PayPal-Kunden

Das Wichtigste in Kürze
  • Geld an Freunde in wenigen Sekunden verschicken.
  • Auch ohne dass der Empfänger eine App installiert hat funktioniert das Geld versenden.
  • Sicher, schnell und bequem sind wichtige Punkte, die beim Peer-to-Peer-Payment für das Smartphone gelten.

Der neue Trend Geld zu versenden

Überweisungen mit kleinen und mittleren Beträgen per Online Banking werden gerade von neuen Prozessen überholt und revolutioniert. Dabei wird die 22 Stellen lange IBAN und TAN-Generierung abgelöst und durch das Smartphone vereinfacht.

Mit einigen Apps ist Geld unter Freunden zu verschicken direkt per Link oder Nachricht möglich. Geld überweisen ist im privaten Umfeld somit beinahe so schnell wie eine einfache SMS oder WhatsApp Nachricht.

Vorteile der Apps

Unkompliziert Geld überweisen

PIN-Verfahren

Zur Sicherheit muss jede Transaktion mit einer PIN bestätigt werden. Einige Dienste setzen zusätzlich noch das TAN-Verfahren ein.

Der größte Vorteil gegenüber normalem Online Banking ist, dass P2P Überweisungen bei den meisten Diensten keine IBAN und BIC benötigen. Durch die Verknüpfung des Bankkontos mit der App lassen sich Überweisungen und Lastschrift Verfahren einfach und schnell per Nachricht anweisen.

Unterwegs Geld senden

Zwar bieten viele Banken bereits Apps für Online Banking an, jedoch ist die Usability vorallem bei Überweisungen noch eingeschränkt. Die neuen Fintech-Startups setzen auf den Mobile First Gedanken und optimieren das Austauschen von Geld per App. Auch von unterwegs ist es daher kein Problem mehr Geld an Freunde zu überweisen.

Sicher Geld verschicken

Sicherheit gilt beim Umgang mit Geld als absolutes Höchstmaß. Die Unternehmen setzten daher auf bankenkonforme Sicherheit. Dabei werden entsprechende EU-Regeln und strenge gesetzliche Auflagen eingehalten.

Die Datenübertragung findet grundsätzlich mit höchsten Verschlüsselung Standards statt. Zudem können einzelne Transaktionen per PIN, Fingerabdruck oder Login-Daten bestätigt und frei gegeben werden.

Anwendungsfälle für Apps zum Geld versenden

Geld leihen, einfordern und senden

Der Umgang mit Geld unter Freunden wird dank der neuen P2P Payment Apps erleichtert. Nie war es einfacher Geld zu verleihen und direkt per App zurück zu zahlen.

Sie haben die Tickets, Kinokarten oder im Cafe für sich und Ihre Freunde bezahlt. Nun könnte jeder Ihnen das Geld bar mitbringen. Irgend jemand vergisst es sicherlich und Sie rennen Ihrem Geld hinterher. Die einfache Lösung ist, das Geld versenden per App. Dabei können Sie auch Geld einfordern.

Geld sammeln

Chat-Funktionen

Zusätzlich besteht die Möglichkeit in diesen Gruppen mit einander zu chatten. Ein durchaus komfortabler Ansatz für Gruppengeschenke.

Einer Ihrer Freunde hat Geburtstag und Sie überlegen sich ein Geschenk. Mit einigen Apps können Sie Gruppen anlegen und für bestimmte Events oder Geschenke sammeln.

Rechnungen aufteilen

Als Zusatzfeature bieten manche Apps auch das Erfassen und Aufteilen von Rechnungen. Dies ist besonders für Gruppen sinnvoll, bei denen einer am Schluss den kompletten Betrag zahlt. Mit den Apps wird der Betrag fair auf die Personen geteilt und diese können bequem und schnell Ihre Schulden per P2P Payment Überweisung begleichen.

Gebühren für das Geld versenden

Für den privaten Gebrauch, also das Versenden von Geld unter Freunden fallen bei den Apps keine Kosten an. Sowohl die Registrierung als auch die Transaktionen ansich sind für Sie als Kunde kostenlos.

Bei den meisten Anbietern stehen die Apps sowohl für Android als auch für iOS im jeweiligen App Store zum Download zu Verfügung.

Fazit

In einer immer weiter digitalisierten Welt sind P2P Payment Apps der nächste Schritt zum bargeldlosen Leben. Die Anwendungen erleichtern den Umgang mit verliehenem Geld unter Freunden. Die Abwicklung ist denkbar einfach und stellt das Smartphone in den Mittelpunkt. Die Apps bieten alle einen kostenlosen Service und unterscheiden sich nur im Detail. Am Ende wird der Freundeskreis entscheiden, welche App für das Senden von Geld gemeinsam genutzt wird.

  • Cookies
  • Cringle
  • elopay
  • kesh
  • Lendstar
  • N26 MoneyBeam
  • PayPal.Me

War dieser Artikel hilfreich?

Jan Schulze-Siebert

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@trusted.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!