Online Bildbearbeitung im Vergleich

Die 10 besten Online Bildbearbeitung Anbieter im Test 2017

Sie möchten Ihre Bilder direkt online bearbeiten? Wir stellen Ihnen folgende Anbieter zur Online Bildbearbeitung mit Vor- und Nachteilen vor. Direkt im Browser lassen sich Änderungen vornehmen und anschließend lokal abspeichern.

Oliver Verhovnik
Die besten Programme zur Online Bildbearbeitung
Von Oliver Verhovnik

PhotoFancy

  1. künstlerische Effekte
  2. strukturierte Oberfläche
  3. 1-Klick Autokorrektur
  1. Kein Textwerkzeug
Preis ab
0,00 €
Zum Anbieter

Pixlr

  1. Rückgängig-Protokoll
  2. Anpassbare Benutzeroberfläche
  3. Zahlreiche Effekte
  1. Kein Facebook Login
Preis ab
0,00 €
Zum Anbieter

beFunky

  1. Schöne Effekte
  2. Viele Vorlagen
  3. Gute Korrekturen
  1. Wasserzeichen ohne Anmeldung
Preis ab
4,61 €
pro Monat
Mehr Infos

FotoFlexer

  1. Gute Autokorrekturen
  2. Zahlreiche Effekte
  3. kostenfrei nutzbar
  1. Relativ lange Ladezeiten
  2. Oberfläche altbacken
Preis ab
0,00 €
Mehr Infos

Fotor

  1. Sehr benutzerfreundlich
  2. Optisch ansprechend
  3. Sehr viele Effekte
  1. Pro-Version teuer
  2. keine Ebenen
Preis ab
2,68 €
pro Monat
Mehr Infos

LunaPic

  1. Viele Effekte
  2. Zahlreiche Bearbeitungsmöglichkeiten
  3. Schnelle Ladezeiten
  1. Benutzeroberfläche altbacken
  2. Bildgröße limitiert
Preis ab
0,00 €
Mehr Infos

Photoshop.com

  1. Autokorrekturen
  2. Effekte
  3. Mobile Versionen
  1. Import nur von jpeg-Dateien
  2. Up-/Download nur von/auf PC
Preis ab
0,00 €
Mehr Infos

PicMonkey

  1. Sehr benutzerfreundlich
  2. Optisch ansprechend
  3. Sehr viele Effekte
  1. Pro-Version teuer
  2. keine Ebenen
Preis ab
4,64 €
pro Monat
Mehr Infos

Pizap

  1. Gut für Fotomontagen
  2. lustige Motive
  3. hohe Kompatibilität
  1. lästige Werbung
  2. Free-Version stark eingeschränkt
Preis ab
65,12 €
einmalig / Lizenz
Mehr Infos

SumoPaint

  1. Sehr viele Funktionen
  2. Gute Filter
  3. Keine Anmeldung nötig
  1. Keine Social Media Anbindung
  2. Einarbeitungszeit sinnvoll
Preis ab
19,00 €
einmalig / Lizenz
Mehr Infos

Die Online Bearbeitung Ihrer Fotos direkt im Browser

Das Wichtigste in Kürze
  • Online Bildbearbeitung ist vom PC unabhängig und läuft über jeden Browser und die meisten Dienste sind kostenlos nutzbar.
  • Professionelle Autokorrekturen und Effekte sorgen für schnelle, ansprechende Ergebnisse; die individuellen Möglichkeiten sind geringer wie bei herkömmlichen Programmen.
  • Online Bildbearbeitung ermöglicht auch unerfahrenen Nutzern schnell und ohne Einarbeitungszeit ansehnliche Ergebnisse.

Was ist Online Bildbearbeitung

Online Bildbearbeitung stellt eine Alternative zur herkömmlichen Bearbeitung von Fotos dar. Sie erfolgt dabei nicht in einer separat installierten Software auf dem lokalen Rechner, sondern online über den Browser. In diesem wird das eigentliche Bildbearbeitungsprogramm geladen, das dann Editieren der Fotos ermöglicht.

Für wen sind Online Bildbearbeitungsprogramme sinnvoll?

Hobbyfotografen und Selfie-Fans

Einige Dienste bieten auch Apps an, mit denen das Editieren von unterwegs aus möglich ist. Deren Anbindung an die gängigen Sozialen Netzwerke ist dabei ebenfalls von Vorteil, da die Kunstwerke so schnellstens geteilt werden können

Die Zielgruppe der meisten Online Fotobearbeitungsdienste sind vor allem Nutzer, die möglichst schnell gute Ergebnisse bei der Bearbeitung ihrer Bilder erzielen möchten. Beim Editieren von Fotos in herkömmlichen Programmen wie Photoshop oder Gimp verliert man sich schnell in Details und benötigt je nach Erfahrung einige (Einarbeitungs-)Zeit für gute Ergebnisse. Beim Bearbeiten von Bildern im Browser dagegen, sind die individuellen Anpassungsmöglichkeiten zwar meist geringer, dafür gibt es jedoch von Profis zusammengestellte Autokorrekturen, die die entscheidenden Parameter eines Bildes automatisch optimieren. Dazu zählen beispielsweise die Tonwertkorrektur, der Kontrast und die Helligkeit oder Sättigung eines Fotos. Neben den genannten Bildverbesserungen spielen bei der Bearbeitung online vor allem Filter und Effekte eine wichtige Rolle.

Viele der online verfügbaren Fotobearbeitungsprogramme bieten eine Vielzahl vorgegebener Effekte, die Ihrem Bild ganz schnell einen professionellen Look verleihen. Dafür müssten Sie in einem herkömmlichem Programm deutlich mehr Zeit aufwenden. Die Online Bildbearbeitung eignet sich also vor allem für Nutzer, die ohne großen Zeitaufwand und Einarbeitung das Beste aus ihren Bildern herausholen möchten. Daher sind die Dienste z.B. bei Bloggern sehr beliebt.

Was kostet Online Bildbearbeitung?

Die Nutzung der Dienste ist kostenlos. Dafür sind häufig Werbeanzeigen geschaltet, die jedoch nur selten wirklich störend sind. Viele Anbieter bieten neben einer kostenlosen Variante häufig noch eine Plus- bzw. Premiumversion an. Diese ist dann werbefrei und bietet meist zusätzliche Effekte, Filter oder Vorlagen. Hierfür wird dann jedoch eine monatliche bzw. jährliche Gebühr fällig.

Unterschiede bei den Onlinediensten

Grundsätzlich gliedern sich Online Bildbearbeitungsprogramme in zwei verschiedene Gruppen, die nachfolgend kurz erklärt werden.

Expresseditoren - Einfaches Interface, schnelle Ergebnisse

Bei den verschiedenen Anbietern von Online Bildbearbeitungsprogrammen gibt es einige Unterschiede zu beachten. Wie erwähnt, zielen die meisten Dienste auf eine einfache Benutzeroberfläche mit vorgegeben Autokorrekturen und Effekten ab. Diese unterscheiden sich hauptsächlich im Aussehen, sowie der Anzahl und Güte der verschiedenen Effekte.

“Klassische” Programme - “Desktop-Feeling”

Daneben gibt es noch einige Anbieter, deren Programme sich fast wie herkömmliche Bildeditoren “anfühlen”. Bei diesen liegt der Fokus dann weniger auf schnellen Autokorrekturen und Filtern, sondern mehr auf der Vielfalt der individuellen Möglichkeiten. Das bedeutet, dass diese Programme die ganz klassischen Werkzeuge wie “Pinsel” und “Radiergummi”, aber auch zahlreiche Filter anbieten.

Mit klassichen Programmen lassen sich Bilder detaillierter und individueller gestalten, der Prozess ist dafür aber zeitaufwendiger.

Vorteile beim Fotos Bearbeiten online

Die Vorteile bei der Bildbearbeitung online liegen auf der Hand. So wird lediglich ein PC mit Internetzugang benötigt und schon können Sie loslegen. Die Bearbeitung eines Fotos ist damit nicht an einen bestimmten Computer gebunden, Sie arbeiten wo und wann Sie möchten. Der Erwerb einer kostenpflichtigen Software, die erst noch installiert werden muss, fällt ebenfalls weg. Aber nicht nur das, Sie ersparen sich auch mögliche Kompatibilitätsprobleme mit Ihrem Rechner. Denn egal welches Betriebssystem Sie verwenden, ein Browser ist immer zu Hand. Ein weiterer Vorteil ist die einfache Bedienung.

Mit den meisten Diensten erzielen Sie bereits ohne Vorkenntnisse und Einarbeitungszeit beeindruckende Ergebnisse. Und das völlig kostenlos.

Nachteile beim Bilder online Bearbeiten

Die größte Stärke der Online Bildbearbeitung kann jedoch auch als Nachteil ausgelegt werden. Denn ohne Internet geht meist gar nichts. Zusätzlich dürfte sich einige Nutzer unwohl bei dem Gedanken fühlen, dass ihre Bilder bei der Bearbeitung, zumindest temporär, auf fremden Servern gespeichert werden.

Worauf Sie bei der Online Bildbearbeitung achten sollten:

Die Anforderungen eines Online Bildbearbeitungsprogramms richten sich nach Ihren Anforderungen. Grundsätzlich geht es bei der Online Bildbearbeitung jedoch vor allem darum, schnell schöne Bilder zu erhalten, weshalb Sie besonders auf folgende Merkmale achten sollten.

Import- und Exportmöglichkeiten

Die erste Frage, die es bei der Online Bildbearbeitung zu klären gibt, dreht sich darum, wie Sie Ihr Bild überhaupt in das Fotobearbeitungsprogramm bekommen. Die Möglichkeiten sind hier sehr verschieden. Immer vorhanden sein sollte der direkte Upload vom lokalen Rechner. Darüberhinaus gibt es häufig die Möglichkeit, Bilder aus den lokalen Netzwerken oder Cloudspeichern zu importieren. Letzteres ist gerade dann sinnvoll, wenn Sie Ihre Bilder sowieso in der Cloud abgespeichert haben. Somit ersparen Sie sich die extra Schritte des erneuten Herunterladens und wieder Hochladens.

Auch bei den Exportmöglichkeiten ist entscheidend, was Sie mit den fertigen Bildern vorhaben. Der Download auf den eigenen Rechner sollte hierbei immer zur Verfügung stehen. Beabsichtigen Sie, die Bilder direkt nach dem Bearbeiten in einem Sozialen Netzwerk zu teilen, sollten Sie einen Dienst wählen, der diese Funktion anbietet.

Bildbearbeitung - Das sollte nicht fehlen:

Anpassungen

Zusatzfunktionen

Ebenfalls nützlich erweißen sich ein Textwerkezug und die Möglichkeit “rote Augen” zu entfernen.

Grundsätzlich sollten bei der Online-Fotobearbeitung eine automatische Optimierung sowie die individuelle Feineinstellung für möglichst viele der folgenden Parameter möglich sein:

  • Sättigung
  • Belichtung
  • Kontrast
  • Farbton
  • Schärfe
  • Helligkeit und Kontrast

Effekte

Die angebotenen Effekte unterscheiden sich im Detail je nach Dienst, einige Klassiker sollten nach Möglichkeit jedoch nicht fehlen. Dazu zählen beispielsweise:

  • Weiche Kanten
  • Schwarze Ränder
  • Lebhafte Farben
  • Tönung
  • Invertieren
  • Textur
  • Skizzieren
  • Verzerren
  • Verwischen
  • Verpixeln
  • Körnen

Einschränkungen

Je nachdem, zu welchem Zweck Sie Fotos online bearbeiten möchten, sollten Sie sich darüber informieren, ob das jeweilige Programm gewisse Einschränkungen mit sich bringt. So ist die Dateigröße bei einigen Anbietern beschränkt, andere erlauben die Bearbeitung von Bildern nur bis zu einer bestimmten Auflösung.

Welches Online-Bearbeitungsprogramm ist das Richtige für mich?

Wenn Sie nicht sicher sind, ob das Bearbeiten von Bildern im Internet für Sie eine Alternative darstellt, probieren Sie es einfach aus. Alle von uns verglichenen Dienste bieten kostenfreie Versionen an, mit denen Sie bereits erstaunliche Ergebnisse erzielen können. Die Bedienung ist dabei so einfach, dass dafür nur wenig Zeit in Anspruch genommen wird.

Prinzipiell sollten Sie entscheiden, ob Sie eher der Typ sind, der schnelle Ergebnisse bei wenig Aufwand bevorzugt, oder ob Sie über jedes Detail selbst entscheiden wollen.

Denn für Ersteres ist die Online Bildbearbeitung bestens geeignet. Für Letzteres reichen deren Möglichkeiten aber noch nicht an herkömmliche Programme wie Gimp oder Photoshop heran.

Der Markt um Online Bildbearbeitungsprogramme

Im Folgenden haben wir die gängigsten verfügbaren BIldbearbeitungs Tools Online, die sich für Unternehmen eignen, für Sie aufgeführt.

  • beFunky
  • FotoFlexer
  • Fotor
  • LunaPic
  • PhotoFancy
  • Photoshop.com
  • PicMonkey
  • Pixlr
  • Pizap
  • SumoPaint

Fazit

Die Online Bildbearbeitung stellt eine interessante Alternative zur klassischen Offline Bearbeitung dar. Wer zeitsparend anspruchsvolle Ergebnisse erzielen möchte, der sollte sich die Dienste genauer ansehen. Mit nur wenigen Klicks lassen sich die unterschiedlichen Parameter eines Bildes optimieren und dem Foto ein ganz spezielles Design verleihen. Die größte Stärke der Online Fotobearbeitung ist dabei, dass diese unabhängig und überall funktioniert, wo ein PC bzw. Smartphone mit Internetanschluss vorhanden ist. Der Fokus liegt dabei auf dem Erzielen professionell aussehender Bildkompositionen durch vorgegebene Effekte und Korrekturmöglichkeiten in vergleichsweise geringer Zeit. Sie ist deshalb besonders für Anfänger bestens geeignet, die noch keine große Erfahrung im Bereich Bildbearbeitung gesammelt haben. Anwender, die ihre Bilder bis ins kleinste Detail anpassen und individualisieren möchten, greifen lieber zu herkömmlichen Programmen wie beispielsweise Photoshop oder einer kostenfreien Variante wie Gimp.

War dieser Artikel hilfreich?

Oliver Verhovnik

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@trusted.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!