Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Magix Video Deluxe 2016 Premium

Videobearbeitung

3
(2)

Fazit der Redaktion

Gesamt
85/100
Produkt & Kosten
62/100
Installation & Anwendung
73/100
Kundenservice
100/100

Video Deluxe Premium 2016 ist die neueste Ausgabe der bekannten Videoschnittsoftware von MagiX. Die All-In-One Lösung bietet alle nötigen Funktionen um Ihre Aufnahmen umfassend zu schneiden, zu bearbeiten und wenn gewünscht, direkt auf DVD oder Bluray zu brennen. Damit sichert sich das Programm, auch preislich, einen soliden Platz im Mittelfeld.

  • Viele Effekte
  • Multicam Unterstützung
  • Arbeitsfläche komplett anpassbar
  • Ohne Abomodell erhältlich
  • Gute Hilfevideos
  • MPEG4 Codec muss separat erworben werden
  • Keine Suchfunktion für Effekte
  • Kein mkv-Export
Oliver Verhovnik
Redakteur von trusted
Magix Video Deluxe 2016 Premium
3

Magix Video Deluxe 2016 Premium Test

Produkt & Kosten
62/100

In unserem Test kam die Version MagiX Video Deluxe 2016 in der Premium Variante zum Einsatz. Diese bietet, verglichen mit der Standard und Plus Version, die größte Funktionalität. Im Onlineshop von MagiX werden aktuell ca. 130 Euro für das Videobearbeitungsprogramm fällig. Damit ordnet sich MagiX im mittleren Preisniveau des Testfeldes ein. Bezahlen können Sie wie gewohnt mit allen gängigen Zahlungsmitteln. Verfügbar ist das Schnittprogramm als Downloadversion oder Datenträger.

Testversion mit Einschränkungen

Ähnlich wie beispielsweise bei der Konkurrenz von Cyberlink, bietet Ihnen auch MagiX eine Testversion - mit Einschränkungen. Sie können die Software sieben, respektive 30 Tage, wenn sie Sie bei Magix registrieren, kostenlos nutzen.. Beachten Sie jedoch, dass die Testversion nicht alle Funktionen bietet und die Ausgabe des fertigen Videomaterials beispielsweise auf drei Minuten begrenzt ist. Einschränkungen bei Testversionen sind im Softwaremarkt allerdings üblich, weshalb dies hier nicht negativ angerechnet wird. Zudem genügen die Testversionen meist allemal, um zu entscheiden, ob das Programm für die eigenen Zwecke geeignet ist oder nicht.

Testen Sie 7, respektive 30 Tage kostenlos
Testen Sie 7, respektive 30 Tage kostenlos
Installation & Anwendung
73/100

Die Installation des Videobearbeitungsprogramms gestaltet sich relativ problemlos. Nach dem Ausführen der Installationsdatei beginnt unverzüglich der Installationsprozess, der je nach System und zur Verfügung stehender Internetbandbreite unterschiedlich lange dauern kann. Im Vergleich mit der Konkurrenz benötigte die Installation in unserem Test insgesamt verhältnismäßig viel Zeit.

Bedienung - Einarbeitungszeit lohnt sich

Die Bedienung der Software folgt einem logischem Konzept, bedarf allerdings einer gewissen Einarbeitungszeit. Aus diesem Grund hat MagiX dem Programm auch eine umfassende Hilfefunktion spendiert, die über die F1 Taste zugänglich ist. Ein- oder Umsteiger finden hier eine gute, erste Anlaufstation bei auftretenden Fragen. Hat man sich ein wenig mit der Software auseinandergesetzt und sich mit den grundlegenden Bedienungsfunktionen vertraut gemacht, gelangt man recht schnell zu professionellen Ergebnissen.

Direktimporte auf die Timeline

Besonders angetan waren wir im Test von der Funktion, Videomaterial direkt auf die Timeline zu importieren. Clips müssen bei Video Deluxe nicht, wie bei vielen Konkurrenzprodukten, erst in die Software importiert und dann der Timeline zugewiesen werden, sondern werden direkt auf diese übertragen. Dies erfolgt entweder per klassischem Drag&Drop oder durch den programmeigenen Dateiexplorer.

Arbeitsfläche komplett anpassbar

Punkten konnte das Videoschnittprogramm auch in Sachen individuellen Anpassungsmöglichkeiten. Sämtliche Bereiche der Arbeitsfläche können ein- oder ausgeblendet, sowie in ihrer Größe beliebig verändert werden. In dieser Hinsicht verhält sich Video Deluxe absolut vorbildlich, da so ein angenehmes Arbeiten für jeden Nutzer gewährleistet ist. Tastaturkürzel gibt es natürlich auch in Video Deluxe, welche Sie ebenfalls individuell belegen können.

In Minuten zum “Blockbuster”

Auch bei Video Deluxe können Sie auf einige Vorlagen zurückgreifen. Sie wählen beispielsweise die “Blockbuster” Vorlage und schon erzeugt Ihnen die Software ein professionell erstelltes Intro, einen Mittelteil und ein Ende. In diese Platzhalter setzten Sie nun ihr eigenes Videomaterial ein, passen den Titel an und schon haben Sie im Handumdrehen einen fertigen Film erstellt. Zugegeben, Profis dürften die Vorlagen sicherlich weniger begeistern, für Anfänger stellen Sie in unseren Augen jedoch eine gelungene Möglichkeit dar, schnell erste Erfolge zu erzielen.

Stabilität und Ressourcenverbrauch

Allgemeine Systemanforderungen

Minimale Systemvoraussetzungen sind bei einem Videoschnittprogramm nur schwierig zu geben. Denn es gilt: Je höher Ihre Anforderungen an das Programm, desto höher die Anforderungen des Programms an Ihre Hardware. Auch MagiX Video Deluxe bietet Ihnen nahezu alle Möglichkeiten des Videoschnitts. Sollten Sie damit allerdings 4K oder 3D Material bearbeiten wollen, so sollten Sie auch einen entsprechend leistungsfähigen Rechner verwenden. Für aufwendigere Arbeiten ist ein Vierkernprozessor, mindestens 8GB RAM und eine Grafikkarte mit mindestens 512MB Speicher Pflicht.

Stabilität

In Sachen Stabilität stellten wir im Test keinerlei Probleme fest. Auf beiden Testsystemen lief die Software ohne große Auffälligkeiten und ermöglichte selbst auf einem verhältnismäßig schwachbrüstigen Laptop (Core i5 4210 U, 4GB Ram), solides Arbeiten bis HD Material bei einfacheren Projekten (bis etwa 5 Spuren). Die Stabilitätsprobleme, über die einige Nutzer in Internetforen klagen, waren für uns nicht reproduzierbar. Zwar schnellt die Prozessorlast beim Import längerer Videosequenzen deutlich in die Höhe, was zu trägem Verhalten (je nach Hardwarekapazität) führen kann. Sobald der Clip aber analysiert ist, läuft wieder alles flüssig. Genau wie der Rendervorgang am Ende der Videoproduktion ist auch der Importvorgang ein naturgemäß ressourcenhungriger Prozess. Daher überraschte uns dieses Verhalten nicht sondern ist als normal anzusehen.

Leistung & Kompatibilität
0/100

Im Bereich Leistung und Kompatibilität gibt MagiX Video Deluxe Premium 2016 ein größtenteils positives Bild ab, offenbart allerdings auch einige kleinere Schwächen. Für eine genaue Auflistung der einzelnen Effekte und Funktionen verweisen wir an dieser Stelle auf unser Datenblatt . Nachfolgend nur ein Auszug der wichtigsten Eigenschaften.

Einfache und fortgeschrittene Funktionen

Wie die Konkurrenz verfügt auch Video Deluxe über alle grundsätzlichen Schnittfunktionen, wie beispielsweise das Clips Trennen, die Verbindung von Audio und Video lösen oder Kommentare aufzeichnen, für Video Deluxe selbstverständlich. Auch fortgeschrittene Anwender, die Objekte und Effekte gerne detaillierter anpassen möchten, werden durch die Unterstützung von Keyframes nicht enttäuscht.

Automatische Anpassung der Projekteinstellungen

Positiv zu erwähnen ist, dass die Software von MagiX automatisch auf Differenzen zwischen dem Clipformat und den Projekteinstellungen hinweist. Haben Sie die Projekteinstellungen beispielsweise auf 25 Frames/Sekunde festgelegt und importieren jetzt einen Clip, der eine Bildabfolge von 30 Frames/Sekunde aufweist, kann das zu unschönen Effekten, wie beispielsweise der Asynchronität von Video und Audio führen. Video Deluxe erkennt derartige Fälle automatisch und bietet die Möglichkeit, die Einstellungen automatisch aufeinander abzustimmen. Hier könnte sich so mancher Konkurrent ein Beispiel nehmen.

Angenehm: Erkennt Video Deluxe eine Diskrepanz zwischen Projekteinstellungen und Videomaterial, können Sie die Einstellungen automatisch anpassen lassen.
Angenehm: Erkennt Video Deluxe eine Diskrepanz zwischen Projekteinstellungen und Videomaterial, können Sie die Einstellungen automatisch anpassen lassen.

Unproblematisches Arbeiten mit sämtlichem Material

Egal mit was Sie Video Deluxe füttern, die Software kommt mit nahezu jedem Ursprungsmaterial zurecht. Sämtliche Frameraten, Auflösungen und Dimensionen verarbeitete das Videobearbeitungsprogramm im Test problemlos. Details entnehmen Sie bitte wieder unserem Datenblatt.

Viele Effekte, aber keine Suchfunktion

Auch Video Deluxe bietet Ihnen eine Vielzahl an unterschiedlichen Effekten und Blenden zur Optimierung Ihres Material. Einziger Wehrmutstropfen in diesem Bereich: Die Effektdatenbank des Videobearbeitungsprogramms lässt sich nicht durchsuchen. So kann es schnell etwas umständlich werden, den entsprechenden Filter zu finden.

proDAD Mercalli V4

Eines der Highlights des Programms ist sicherlich der Mercalli Bildstabilisator von proDAD. Freihändig durchgeführte Kameraschwenks beispielsweise, werden mit seiner Hilfe vollautomatisch in runde, ruhige Bewegungen verwandelt.

Beachten Sie:

Mercalli liegt ausschließlich in der Premium Version von Video Deluxe in der Version V4 bei. Bei allen anderen Varianten des Programms ist dagegen noch Version V2 enthalten.

Leider kein MKV Export

Fertig geschnittene Filme lassen sich bei Video Deluxe in viele gängige Formate exportieren. Enttäuscht waren wir allerdings, dass das immer mehr an Beliebheit gewinnende Containerformat MKV nicht darunter zu finden ist.

Mpeg4 (MainConcept) nur gegen Aufpreis

Um mit MagiX Video Deluxe Videos in bestimmte Formaten zu exportieren, müssen Sie die dafür benötigten Decoder im Programm aktivieren. Dies ist zwar nicht weiter schwierig, verkompliziert die Software aber gerade für Einsteiger unnötig. Wer möchte sich nach dem Erwerb eines kostenpflichtigen Programms schon darum kümmern, ob auch tatsächlich alle Codecs für die eigenen Bedürfnisse vorhanden sind, oder ob diese erst in das Programm eingepflegt werden müssen. Besonders übel ist uns die Tatsache aufgestoßen, dass für die Integration des Mpeg4 Codec von MainConcept nocheinmal einige Euros fällig werden. Hier sollte MagiX unbedingt nachbessern und statt des Aktivierungsprozesses alle benötigten Codecs gleich mitliefern. Selbst ein etwas höherer Anschaffungspreis der Software wäre dann sicherlich zu verschmerzen.

Zusatzfunktionen

Filme auf DVD oder Bluray brennen

Haben Sie Ihr Projekt abgeschlossen, so können Sie den fertigen Film mit der integrierten Brennfunktion sehr einfach auf DVD oder Blu-Ray brennen. Auch ein einfaches Menü lässt sich mit Video Deluxe ohne Probleme gestalten.

Kundenservice
100/100

Im Bereich Kunderservice zeigt MagiX sich von seiner besten Seite, alle gängigen Hilfefunktionen stehen zur Verfügung und Anfragen werden zügig bearbeitet. Zudem finden Sie auf der Homepage des Herstellers zahlreiche Videoanleitungen für bestimmte Aufgaben. Mit diesen können Sie zeitsparend neue Tricks und Kniffe lernen und so schnell perfekte Ergebnisse erzielen.

3
2 Bewertungen
Bernd G.
1 Bewertung
25. Februar 2019

Kein Support ohne 0900 Nummer für über 1,20€ Min.

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Nichts, weil kein Support. Keine Registrierungsnummer und das wars. Das Programm konnte gar nicht gestartet werden.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Nur Nachteile. Ein Programm das nicht gestartet werden kann, weil der Support schriftlich nicht erreichbar ist und nur über eine 0900 Nummer mit langer Warteschleife den Kunden abzockt.

Bruno
1 Bewertung
7. April 2018

Immer wieder Magix

Wofür verwenden Sie Magix Video Deluxe 2016 Premium? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Ich benutze deren Videoprogramme seit der Version 2007/2008. Nicht immer sind die Folgeversionen wirklich ihr Geld wert, also überspringe ich auch so einige. Was mich etwas stört ist, dass z.B: die Verrendering-Funktion der Version MX bei neueren Versionen nicht mehr vorhanden ist. Insgesamt aber Magix ist für mich super und bleibt es auch.

Über Magix Video Deluxe 2016 Premium

Das Unternehmen MagiX Software ist die größte Tochtergesellschaft der Investmentgruppe Magix GmbH & Co. KGaG. Diese wurde 1993 von Jürgern Jaron sowie Dieter und Erhard Rein gegründet. MagiX Video deluxe erschien zum ersten Mal im Jahr 2001 und gilt europaweit als meistverkaufte Videosoftware.

Bewertung abgeben

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
trusted