Highrise

Highrise

CRM Systeme

Johannes Siegl
Von Johannes Siegl
Experte für CRM Systeme
Highrise ist keine High-End Enterprise Sales Software. Aber das will es auch gar nicht sein: Highrise ist eine simples CRM mit klaren Strukturen für Freelancer, sowie für Startups, kleine und mittlere Unternehmen. Demnach beherrscht es klassische Funktionen hervorragend, kann allerdings kaum mit ausgefallenen Features aufwarten. Dieser Nachteil wird aber zumindest teilweise durch die große Anzahl an nativen Schnittstellen behoben.
  1. Gute Usability
  2. Viele Schnittstellen
  3. Sehr preiswert
  1. Überschaubare Funktionalität
  2. Kein Social CRM
  3. Nur auf Englisch verfügbar

Highrise im Überblick

Schlankes CRM oder doch Starker Kontaktmanager?

Im Endeffekt spielt die genaue Bezeichnung ja keine Rolle, aber die Frage beschreibt genau den Status, in dem Highrise sich befindet: Für ein CRM ist es sehr überschaubar, aber es kann viel viel mehr als ein Kontaktmanager. Highrise eignet sich hervorragend, um Kundendaten, Leads, Tasks, Deals und Kommunikationsverläufe an einem Ort für alle Mitarbeiter zugänglich zu sammeln. Auch die umfangreichen Analysen sind sehr hilfreich. Tiefgreifende Funktionen in den Bereichen Automatisierung, Forecasting oder Social CRM fehlen zwar noch, allerdings arbeitet Highrise beständig daran, diese Defizite auszumerzen, zuletzt etwa mit der Möglichkeit, Massenmails an benutzerdefinierte Kontaktlisten zu versenden.

Keep it simple: Einfachheit als Konzept

Schon ein kleiner Blick auf Highrise genügt um festzustellen, dass der Anbieter Wert auf klare und praktische Strukturen legt. Highrise präsentiert sich dementsprechend benutzerfreundlich. Das Interface ist übersichtlich gestaltet und beinhaltet, neben einem Aktivitätenfeed Ihres Teams, eine Reihe der wichtigsten Shortcuts und eine Übersicht der anstehenden Tasks und Aufgaben. So haben Sie alle wichtigen Informationen immer im Blick.

Das Highrise Interface präsentiert sich übersichtlich und benutzerfreundlich © highrisehq.com - Das Highrise Interface präsentiert sich übersichtlich und benutzerfreundlich

Schnittstellen statt Zusatzfunktionen

Für alles, was das Highrise CRM nicht kann, gibt es eine passende Schnittstelle. Denn hier haben die Entwickler geklotzt und nicht gekleckert: Über 60 native Schnittstellen stehen zur Verfügung! So kann das CRM über Drittanbieter um einige praktische Funktionen ergänzt werden. Das ist einerseits ein wenig umständlich, da so bestimmte Arbeitsschritte nur über Umwege erledigt werden können. Andererseits werden Sie als Einsteiger in die Software nicht direkt von der Funktionsvielfalt erschlagen und können selbst wählen, welche zusätzlichen Features Sie benötigen, und welche nicht.

Sehr preiswertes Angebot in 3 Standard-Paketen

Statt wie üblich pro Nutzer monatlich abzurechnen, gibt es Highrise in 3 standardisierten Paketen und 2 Spezialtarifen. Einen Tarif für mehr als 40 Nutzer gibt es leider nicht. Auch damit richtet sich der Anbieter primär an kleine Unternehmen.

NutzerKontakteOnline SpeicherDealsPreis / Monat
Basicbis 650005 GB1024$
Plusbis 152000015 GBunlimitiert49$
Premiumbis 403000030 GBunlimitiert99$

Damit ist Highrise insgesamt ein sehr preiswerter Anbieter. Das gilt insbesondere für mittelgroße Unternehmen oder Teams. Außerdem können Sie Highrise für 30 Tage kostenlos testen.

Spezialtarife für Freelancer und Neugierige

Die Spezialtarife sehen wie folgt aus:

  • Free Plan: 2 Nutzer, kein Speicher, 250 Kontakte
  • Solo Plan: 1 Nutzer, 5 GB Online Speicher, Unlimitierte Deals & 20000 Kontakte für $29 pro Monat

Außerdem existiert laut Anbieterangaben auch ein spezieller Plan ohne Nutzerbeschränkung, der auf persönliche Anfrage hin individuell gestaltet wird. Hauptzielgruppe der Software dürften allerdings kleine Unternehmen und Freelancer sein, die besonders von den preiswerten vorgefertigten Tarifen profitieren.

Umfangreiche Online Hilfe, begrenzter persönlicher Support

Hilfe zur Selbsthilfe ist das Motto bei Highrise. Das ist, angesichts der tatsächlich sehr kleinen Preise, auch nachvollziehbar. Im Klartext bedeutet das: Videos, Tutorials und FAQs stehen zur Verfügung, individueller Support läuft allerdings ausschließlich schriftlich über ein Ticketsystem und leider auch nicht rund um die Uhr.

Über Highrise

Highrise wurde ursprünglich 2007 von 37Signals entwickelt, der Firma die mittlerweile vor allem für die Projektmanagement Software “Basecamp” bekannt ist und nun auch so heißt. Highrise wird mittlerweile von einem anderen Unternehmen weiterentwickelt. Das schlanke CRM Tool aus dem Hause 37Signals in Chicago präsentiert sich als grundsätzlich gute Lösung für Startups und Kleinunternehmen. Dieses ist mit eher eingeschränkten Funktionen ausgestattet, die ein einfaches Kontakt- und Task-Management erlauben. Um die Features zu erweitern, stehen eine Vielzahl von Integrationen und Add-Ons, z.B. in den Bereichen Social Media, Marketing, Kundensupport oder Accounting zur Verfügung. Ihre Kontakte und Aufgaben managen Sie mit den mobilen Apps für Android und iOS auch von unterwegs aus. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Versionen, die preislich zwischen 24 USD und 99 USD pro Monat liegen. Die Preise gelten für Teams von 2 bis 40 Usern. Sie können Highrise 30 Tage lang gratis testen, darüber hinaus steht auch eine kostenlose Version mit rudimentären Features zur Verfügung.

Highrise Alternativen

Tipp
1CRM
1CRM
  1. Open Source
  2. High-Priority Support
  3. Kostenlose Version
Zoho CRM
Zoho CRM
  1. Großer Funktionsumfang
  2. Viele Schnittstellen
  3. Flexible Tarife
SugarCRM
SugarCRM
  1. Großer Funktionsumfang
  2. Viele verschiedene Schnittstellen
  3. Open-Source-Variante erhältlich

Sie haben Highrise getestet? Teilen Sie Ihre Erfahrungen.

Highrise

  1. Klicken Sie um zu bewerten

War dieser Artikel hilfreich?

Johannes Siegl

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@trusted.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!