Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

ePayments Dienste im Vergleich

Die 11 besten ePayments Anbieter im Test

Mathias Lohrey
Mathias Lohrey
Online-Marketing

ePayment Tools erleichtern sowohl Kunden, als auch Unternehmen die Abwicklung von Zahlungsprozessen. Durch das Speichern von Zahlungsdaten wichtiger Kunden oder Lieferanten tätigen Sie Überweisungen so unkomplizierter und schneller.

Zahlungsannahme aus...
Gebühren
Allgemeines & Service
Payment-Portfolio
  1. SecurionPay

    • Einfaches Setup
    • Klares Preismodell
    • Keine deutschen Ansprechpartner
    ab
    2,95 %
    pro Transaktion
  2. AlltoBill

    • Über 150 verschiedene Bezahlmethoden
    • Mehr als 20 Zahlungsprovider
    • Einfache Integration mit Plugins
    • Monatliche Grundgebühr
    ab
    1,00 %
    pro Transaktion
    Zum Profil
  3. BillPay

    • Höchste Zahlungssicherheit
    • Kostenloses Forderungsmanagement
    • Vorab ausbezahlter Ratenkauf
    • Wenig Zahlungsarten
    Preis auf Anfrage
    Zum Profil
  4. BS PAYONE

    • Viele Zahlungsmethoden
    • Umfangreiches Serviceangebot
    • Fokus auf Deutschland/Europa
    • Monatliche Grundgebühr
    Preis auf Anfrage
    Zum Profil
  5. Checkout Portal by Wirecard

    • Viele Zahlungsmethoden
    • Multichannel-Fähigkeit
    • Umfangreiches Serviceangebot
    • Hauseigene Bank
    • Monatliche Gebühr für Extended-Version
    ab
    0,00 €
    monatlich
    Zum Profil
  6. Concardis

    • Viele Zahlungsmethoden
    • Multichannel-Fähigkeit
    • Ergänzbar durch POS-Systeme
    • Monatliche Grundgebühr
    ab
    0,00 €
    monatlich
    Zum Profil
  7. heidelpay

    • Viele Zahlungsmethoden
    • Internationale Ausrichtung
    • Umfangreiches Serviceangebot
    • Multichannel-Fähigkeit
    • Monatliche Grundgebühr
    Preis auf Anfrage
    Zum Profil
  8. mPAY24

    • Viele Zahlungsmethoden
    • Umfangreiches Serviceangebot
    • Multichannel-Fähigkeit
    • 24 Monate Vertragslaufzeit
    Preis auf Anfrage
    Zum Profil
  9. Novalnet

    • Viele Zahlungsmethoden
    • Umfangreiches Serviceangebot
    • Viele Schnittstellen
    • Betrugsprävention
    • Mindest-Gebühren-Umsatz
    Preis auf Anfrage
    Zum Profil
  10. PayPal PLUS

    • Einfache Integration
    • Einfaches Setup
    • Keine Vertragslaufzeit
    • Nur für Händler aus Deutschland
    ab
    2,49 %
    pro Transaktion
    Zum Profil

ePayments Dienste Ratgeber: So finden Sie den richtigen Anbieter für Ihr Unternehmen

Mathias Lohrey
Online-Marketing von trusted

Über das Internet können Sie täglich am weltweiten Handel teilnehmen. Die unnötige Komplexität von Banken und das persönliche Erscheinen in einer Filiale, um eine Zahlung zu tätigen, ist nicht sonderlich zeitgemäß. Hinzu kommen Umstände, wie Zahlungen über Ländergrenzen hinweg und in verschiedenen Währungen. Um dennoch mit der Schnelllebigkeit unserer modernen Gesellschaft auf internationaler Ebene mithalten zu können, benötigen Kunden leichte, schnelle und flexible Zahlungsmöglichkeiten. An dieser Stelle kommt ePayment ins Spiel. Hierbei handelt es sich um den elektronischen Zahlungsverkehr. Das besondere daran: Ein ePayment System ist nicht an geographische Ländergrenzen gebunden. Einen Wechselkurs zwischen den einzelnen Währungen und Transfergebühren gibt es zwar immernoch, diese allerdings zu meist besseren Konditionen, als sie eine klassische Bank anbieten kann. Zudem geht der gesamte Prozess deutlich einfacher vonstatten.

  1. Ein ePayment System ist nicht an Ländergrenzen gebunden und verlangt geringere Transfergebühren als eine klassische Bank.
  2. ePayment vereint unterschiedliche Zahlungsmittel und Währungen in einer Lösung.
  3. Als SaaS-Lösung lässt sich ein ePayment System in jeden beliebigen Shop integrieren.

Was ist ePayment?

Bei ePayment handelt es sich um den elektronischen Zahlungsverkehr. Die Abwicklung der Zahlung findet hierbei meist über das Internet statt. Weitere Bezeichnungen neben dem ePayment sind Online Payment und Cyber Payment. Entstanden sind diese Ausdrücke, als die Einkaufsmöglichkeiten im Internet stark zugenommen haben. Nichtsdestotrotz zählt jede bargeldlose Zahlung als ePayment, somit auch die Zahlung per EC-Karte an der Kasse im Supermarkt.

Ein ePayment-Konto allerdings, ist ein rein elektronisches Konto. Es erinnert daher ganz stark an ein herkömmliches Online-Konto, sollte jedoch nicht damit verwechselt werden. Die Zahlungsinstitute beim ePayment befinden sich meist im Ausland und unterliegen somit anderen Steuergesetzen und Richtlinien, als beispielsweise in Deutschland.

Hinter einigen ePayment-Lösungen stecken zwar ganz gewöhnliche Banken, dies ist jedoch nicht immer der Fall.

Wie funktioniert ePayment?

Ähnlich wie bei einem Online-Konto greifen Sie über das Internet auf Ihr ePayment-Konto zu. Zahlungen tätigen Sie über ein gewöhnliches Endgerät mit Internetverbindung, wie beispielsweise per Computer oder Notebook, aber auch per Smartphone oder Tablet. Um ein ePayment-Konto nutzen zu können, müssen Sie dieses zuvor, wie bei einem Prepaid-Konto, mit dem nötigen Guthaben ausstatten.

Ein ePayment-Konto kann nicht als Gehaltskonto verwendet werden und auch das Einrichten von Daueraufträgen oder Lastschriften ist nicht möglich. Ein ePayment Konto ist lediglich für das Tätigen und Erhalten von Zahlungen vorgesehen.

Welche Zahlungsarten gibt es?

Neben altbewährten klassischen Zahlungsarten kommen stetig neue elektronische Zahlungsmittel hinzu. Nachfolgend ein Überblick:

Klassische Zahlungsarten

Vorkasse bzw. Überweisung:

Entgegen der gesetzlichen Regelungen bei Kaufverträgen, nach denen ein Verkäufer zuerst die vereinbarte Ware zu liefern oder mit einer zugesicherten Dienstleistung zu starten hat, bezahlt der Käufer bei Vorkasse im Voraus. Hierbei überweist der Käufer den vereinbarten Kaufpreis auf das Konto des Verkäufers und dieser versendet anschließend die vereinbarte Ware bzw. führt die vereinbarte Dienstleistung aus.

Bankeinzug bzw. Lastschrift:

Ähnlich der Vorkasse, wird bei Lastschrift der vereinbarte Kaufpreis vom Käufer im Voraus gezahlt. Hierbei zieht der Verkäufer den vereinbarten Kaufpreis vom Konto des Käufers ein.

Zahlung auf Rechnung:

Bei der Zahlung auf Rechnung dreht sich das Ganze um. Diese Zahlungsart hat den Vorteil, dass der Verkäufer zuerst die Ware verschickt und anschließend die Zahlung des vereinbarten Kaufpreises vom Käufer erhält. Auf diese Weise erlangt der Käufer seine Ware viel schneller und ist nicht auf die Bearbeitungszeiten der Banken angewiesen.

Zahlung per Kreditkarte:

Die Zahlung per Kreditkarte bringt den Vorteil der Schnelligkeit mit sich. Auch hier versendet der Verkäufer die Ware, noch bevor er den Kaufpreis auf seinem Konto erhalten hat. Parallel zum Versand läuft die Zahlung im Hintergrund weiter, während der Käufer sich bereits auf seine, bereits verschickte Ware freuen kann.

Elektronische Zahlungsmittel

Während die klassischen Zahlungsarten verschiedene Bearbeitungszeiten von getätigter bis eingegangener Zahlung mit sich bringen, haben die elektronischen Zahlungsmittel vor allem eines gemeinsam: Schnelligkeit. Der gesamte Zahlungsprozess ist beschleunigt und deutlich vereinfacht. Bei den folgendenen elektronischen Zahlungsmitteln tätigen Sie eine Zahlung beispielsweise mit nur wenigen Klicks und innerhalb von Sekunden:

  • PayPal
  • SofortÜberweisung
  • Giropay
  • CklickandBuy

Für wen sind ePayments geeignet?

In so gut wie jedem Online Business wird entweder etwas verkauft oder eine Dienstleistung angeboten. Sie als Anbieter möchten Ihren Kunden dabei natürlich einen möglichst einfachen Zahlungsprozess anbieten. Doch nicht jeder Kunde verwendet dasselbe Zahlungsmittel und wie im Internet und bei wachsendem Geschäft üblich, kommen die Kunden aus aller Welt. Um auch diese Kunden in eigener Währung und zu besten Konditionen bedienen zu können, ist eine ordentliche ePayment-Lösung unumgänglich.

Cross border payments represent 1 out of every 5 payments and account for 42% of value. -Glenbrook Partners & The Institute of Financial Operations, Cross Border Payments Perspectives

Vorteile von ePayment

Mit einer ePayment-Lösung steht Ihnen ein mächtiges Werkzeug zur Verfügung. Es spart Ihnen sehr viel Verwaltungsaufwand und erleichtert Ihren Kunden den Zahlungsvorgang. Dies wiederum sorgt für eine höhere Kundenzufriedenheit und steigert die Conversion.

Kunden international und in eigener Währung bedienen

ePayment-Systeme bieten globale Reichweite in nur einer Lösung. Stellen Sie Kunden jederzeit gezielt relevante Zahlungsarten bereit, die sich nach deren Standort, Währung und Warenkorbwert richten. Neben klassischen Zahlungsmitteln werden auch alle gängigen elektronischen Zahlungsmittel angeboten.

Höhere Kundenzufriedenheit und bessere Conversion

Eine gute ePayment-Lösung sorgt für mehr Flexibilität, bei höchstmöglicher Nutzerfreundlichkeit. Trotz zahlreicher Zahlungsmethoden, ist das tätigen einer Zahlung mit wenigen Klicks erledigt und die Zahlung erfolgt innerhalb von Sekunden.

Anfallende Kosten beispielsweise bei einem Wechselkurs oder Transfergebühren, werden vor einer Zahlung, abhängig vom gewünschten Betrag, berechnet und angegeben.

Weniger Verwaltungsaufwand für Ihre Buchhaltung

Sämtliche Zahlungseingänge werden vom ePayment-System erfasst und automatisch dem jeweiligen Kunden zugeordnet. Rechnungen inkl. der vorgesehenen Steuern erstellen Sie mit wenig Aufwand. Waren können somit schneller versandt und Ihre Buchführung deutlich entlastet werden.

Bessere Konditionen einer klassischen Bank gegenüber

Ähnlich einer Direktbank, betreibt auch ein ePayment-System keine Filialen. Vielmehr erfolgt ein Großteil der Prozesse automatisiert und ermöglicht es so, dass erhebliche Personalkosten eingespart werden. Durch diese besondere Konstellation schaffen ePayment-Betreiber viel bessere Preis- / Leistungskonditionen als sie eine herkömmlichen Bank bieten kann.

Nachteile von ePayment

Neben zahlreichen Vorteilen die ePayments mit sich bringen, sind leider auch ein paar Nachteile zu benennen.

Die Sicherheit einer Bank fehlt

Wie die Vergangenheit gezeigt hat, haben leider auch Banken ihre Schwachstellen und sind nie hundertprozentig vor Pleiten geschützt. Nichtsdestotrotz wird vielen Eventualitäten und Risiken durch verschiedene Sicherheitsvorkehrungen effektiv vorgebeugt, wie etwa mit hohen Reserve-Einlagen, Versicherungen und der Mitgliedschaft in einer Bankgruppe.

ePayments dienen zwar hauptsächlich dem Zahlungsverkehr und sind keine dauerhafte Lösung für das Aufbewahren von Geld, dennoch sind auch hier größere Summen im Spiel. Mit der Gesellschaftsform Limited ist eine ePayment-Lösung zudem alles andere als vertrauenserregend. Kurz gesagt, es fehlt die Sicherheit einer namhaften Bank. An dieser Stelle ist jedoch die BaFin zu erwähnen. Als unabhängige Einrichtung beobachtet sie den deutschen Finanzmarkt und deckt schwarze Schafe in der Regel relativ schnell auf.

Gebühren beim Transfer zu anderen Zahlungsmitteln

Auch die Anbieter eines ePayment-Systems müssen von irgendetwas Leben, so fällt gefühlt an jeder stelle eine Gebühr an. Diese ist abhängig vom jeweiligen Zahlungsmittel und von Ein- bzw. Auszahlung. Die Gebühren sind zwar allesamt nicht sonderlich hoch, aber dennoch lästig. Hierbei gilt ebenfalls zu erwähnen, dass eine klassische Bank insgesamt meist teurer ist.

Achten Sie stets auf anfallende Gebühren.
Achten Sie stets auf anfallende Gebühren.
Screenshot: epayments.com

Das kostet ePayment

Die anfallenden Kosten eines Zahlungsinstitutes sind nicht immer einheitlich. Sie sollten daher dringend auf die nachfolgenden Punkte achten.

Einrichtungsgebühren

Die Einrichtungsgebühr deckt alle Kosten, die dem Anbieter durch das Einrichten eines ePayment-Systems entstehen. Je nach Art und Umfang Ihres Online-Business oder Online-Shops entsteht dabei ein unterschiedlich großer Aufwand. Nichtsdestotrotz sind die Einrichtungsgebühren nur einmalig zu zahlen und einige Anbieter verzichten bereits völlig darauf.

Transaktionsgebühren

Im Gegensatz zu einmaligen Einrichtungsgebühren, fallen die Transaktionsgebühren bei jeglichem Geldtransfer an. Diese werden prozentual aus der jeweiligen Gesamtsumme und in Abhängigkeit vom jeweiligen Zahlungsmittel berechnet.

Laufende Kosten

Viele Anbieter im ePayment haben Ihre Kosten mittels Transfergebühren meist mehr als gedeckt. Dennoch sollten Sie auch auf anfallende laufende Kosten achten und ob diese monatlich oder jährlich zu zahlen sind.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines ePayment Anbieters achten?

Im Großen und Ganzen unterscheiden sich die ePayment-Anbieter nicht sonderlich, nachfolgend jedoch einige Punkte, auf die Sie dennoch achten sollten:

  • Flexibilität: Welche Zahlungsmittel werden durch den Anbieter vereint?
  • Conversion: Können internationale Kunden in eigener Währung bedient werden?
  • Sicherheit: Ist der ePayment Anbieter als Zahlungsinstitut von der BaFin zugelassen?
  • Technik: Wie wird die ePayment-Lösung in das eigene System integriert?
  • Kosten: Welche Gebühren entstehen bei Einrichtung und Nutzung?

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Anbei ein Überblick zu den wichtigsten Funktionen im ePayment:

1-Click-Checkout: Steigern Sie Ihre Conversion-Rate mittels 1-Click-Checkout.

Umfassende Datenerhebung: Verfolgen Sie sämtliche Kundenaktivitäten in Echtzeit und finden Sie heraus, nach welchen Währungen und Wechselkursen ein Kunde Ausschau hält.

Automatisierte Zuordnung von Zahlungen: Entlasten Sie Ihre Buchhaltung mittels automatisierter Zahlungszuordnung und automatischem Kontenabgleich.

Automatisierte Gutschriften: Beschleunigen Sie Ihr Retourenmanagement mittels automatisierter Gutschriften. Hierbei sogar über verschiedene Zahlungsarten hinweg.

Apps für Mobilgeräte: Behalten Sie sämtlichen Zahlungsverkehr auch unterwegs im Blick.

Multi Level Authentication: Mit generierten Einweg Passwörtern durch physikalische und virtuelle Geräte sorgen Sie für mehr Sicherheit.

Zahlreiche Funktionen für mehr Komfort.
Zahlreiche Funktionen für mehr Komfort.
Screenshot: epayments.com

Der Markt um ePayments

Der Markt im ePayments-Bereich ist mittlerweile stark besiedelt. Jeder Anbieter bringt eigene Vor- und Nachteile mit sich, welche sich wiederum je nach Vorhaben unterschiedlich auf Ihr Unternehmen auswirken. Die folgenden Anbieter konnten sich jedoch besonders hervortun und erfreuen sich großer Beliebtheit unter den Nutzern:

  • Paymill
  • Braintree
  • Fastspring
  • Recurly
  • Sage Pay
  • WorldPay
  • basware
  • concardis
  • epayments
  • eurobase
  • PayCash
  • payone
  • SofortÜberweisung

Fazit

Heutzutage ist ePayment nicht nur aus dem internationalen Online-Business wegzudenken, sondern auch innerhalb von Deutschland kaum umgänglich. ePayment-Lösungen erhöhen die Geschwindigkeit bei der Abwicklung von Zahlungen, steigern damit die Kundenzufriedenheit und sorgen somit für mehr Verkäufe.

Kurz gesagt: ePayment-Systeme erleichtern nicht nur Ihren Verwaltungsaufwand, sondern spielen Ihnen auch mehr Umsatz ein.

trusted