Cloud IDE im Vergleich

Die 9 besten Cloud IDE Anbieter im Test 2017

Über Cloud IDEs (Integrated Development Environment) vergrößern Sie die Möglichkeiten Ihrer Entwickler: Lassen Sie diese über Cloud Services von überall aus programmieren und entwickeln, egal ob über den Rechner oder ein mobiles Endgerät.

Mathias Lohrey
Erweitern Sie die Möglichkeiten Ihrer Entwickler und betreiben Sie Ihr IT Development über eine Cloud IDE.
Von Mathias Lohrey
Cloud9 Test
Codenvy Test
CodeTasty Test
Eclipse Che Test
Koding Test
ShiftEdit Test
SourceLair Test

Als Softwareentwickler begegnen Ihnen häufig wiederkehrende Aufgaben die Sie für verschiedene Projekte benötigen. Diese kosten viel Zeit und halten Sie von der eigentlichen Arbeit ab, dem Programmieren. An dieser Stelle kommt die Cloud IDE ins Spiel. Sie bietet Softwareentwicklern einen schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen, mit denen sie kleinere Anwendungsprogramme verwalten und direkt in größere Gesamtprojekte überführen. Cloud IDE entlastet Sie somit von formalen Aufgaben und lässt Sie in aller Ruhe arbeiten. Dank der Cloud sogar völlig unabhängig von Hardware und Plattform. Schreiben Sie Ihren Code doch einfach im Park weiter und genießen Sie das Wetter. Durch die erweiterten Freigabe-Rechte wird auch das Teamwork deutlich einfacher und effizienter.

Das Wichtigste in Kürze
  • Integrierte Entwicklungsumgebung aus der Cloud.
  • Cloud IDE ist Hardware- und Plattformunabhängig.
  • Maximale Flexibilität für externe Softwareentwickler und Ihr IT-Development Team.

Was ist Cloud IDE?

Cloud IDE steht für eine integrierte Entwicklungsumgebung aus der Cloud. Genau wie beim klassischen IDE handelt es sich hierbei um eine Sammlung von Anwendungsprogrammen, mit denen die Aufgaben der Softwareentwicklung wahrgenommen werden können. Hierzu sind verschiedene Komponenten in der Cloud IDE enthalten wie:

  • Quelltexteditor
  • Tool zur Quelltextformatierung
  • Compiler
  • Debugger

Je nach Leistungsumfang des Anbieters kommen neben den Basics weitere Komponenten hinzu. So sind beispielsweise auch Features zum Projektmanagement oder zur Versionsverwaltung vorhanden.

Wie funktioniert Cloud IDE?

Eine Cloud IDE wird als SaaS (Software as a Service) angeboten. Die gesamte Entwicklungsumgebung ist schon in der Cloud des Anbieters vorinstalliert und größtenteils eingerichtet. Als neuer Nutzer bleiben Ihnen somit nur noch wenige Klicks um das Ganze in Betrieb zu nehmen. Eine Cloud IDE besteht zumeist aus zwei Bestandteilen, dem Front- und dem Back-End, wobei das Front-End üblicherweise in Javascript geschrieben ist.

Die aufwendige Einrichtung der Entwicklungsumgebung, wie von der klassischen lokalen Desktop Variante entfällt.

Für wen eignet sich Cloud IDE?

Integrierte Entwicklungsumgebungen sind hilfreiche Werkzeuge die sich in erster Linie an Softwareentwickler richten. Sie sollen Ihm häufig wiederkehrende Aufgaben abnehmen und bieten einen schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen, mit denen ein Programmierer Zwischenergebnisse verwalten und diese direkt in spätere Bearbeitungsfunktionen überführen kann. Auf diese Weise wird der Entwickler größtenteils von formalen Arbeiten entlastet und kann sich ganz auf seine eigentliche Aufgabe - der Softwareentwicklung - konzentrieren.

Eine Cloud IDE eignet sich nicht nur für den einzelnen Softwareentwickler, sondern auch für ganze IT-Development Teams. Hierbei spielen die verwendete Hardware und die Plattform kaum eine Rolle, da die Rechenleistung und die Nutzeroberfläche von der Cloud des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Statt der kostenintensiven Anschaffung und Wartung von eigenen Servern, greifen Sie mit jedem beliebigen Gerät von jedem beliebigen Ort auf Ihr Cloud IDE zu und gehen in aller Ruhe Ihrer Arbeit nach. Lediglich eine stabile Internetleitung wird vorausgesetzt.

Mit Cloud IDE coden Sie überall. © codeanywhere.com - Mit Cloud IDE coden Sie überall.

Vorteile von Cloud IDE

Dank der Cloud IDE können Sie als Softwareentwickler Ihre Anwendungen nun auch in der Cloud entwickeln, testen und deployen. Das Arbeiten auf mobilen Endgeräten ist somit problemlos möglich und erlaubt Ihnene eine größere Flexibilität. Hierzu stehen Ihnen nicht nur Basiskomponenten wie ein vollwertiger Quelltexteditor, Features zur Quelltextformatierung, oder auch Compiler und Debugger zur Verfügung, sondern auch typische Cloud-Dienste, die Projektmanagement und Versionsverwaltung vereinfachen. Nachfolgend weitere Vorteile:

  • Aufwendige Installation und Einrichtung von IDEs und SDKs entfällt
  • Editor, Compiler, Linker und Debugger kommen aus einer Hand (keine getrennten Produkte mehr)
  • Oft schon grafische Nutzeroberfläche anstatt nur der Kommandozeile vorhanden
  • Cloud IDEs gibt es für nahezu alle Programmiersprachen (JavaScript, HTML, PHP, Ruby, Python, Java, etc.)
  • Cloud IDE bezieht seine Rechenleistung aus der Cloud und ist somit völlig unabhängig von der verwendeten Hardware und Plattform
  • Workspace steht jederzeit und überall zur Verfügung
  • Dank Freigabe-Funktionen und mehreren Nutzeraccounts ist Team-Work stark erleichtert
  • Das Deployment von neuen Features ist dadurch erheblich schneller

Mit Cloud IDE wird Ihr Teamwork noch effizienter. © codeanywhere.com - Mit Cloud IDE wird Ihr Teamwork noch effizienter.

Nachteile der Cloud IDE

Obwohl sich die Nachteile einer Cloud IDE in Grenzen halten, sind dennoch ein paar Kleinigkeiten anzusprechen. So wird pro Cloud IDE meist nur eine programmiersprache unterstützt. Weiterhin ist eine Cloud IDE häufig mit weniger Funktionen gegenüber der Desktop Variante ausgestattet und auch die Ergänzung durch weitere Features ist weniger flexibel.

Das kostet Cloud IDE

Die Kosten beim Cloud IDE bewegen sich insgesamt in einem relativ überschaubaren Rahmen. Angefangen bei den kostenlosen Versionen mit geringerem Funktionsumfang, starten die umfangreicheren Dienste schon ab 9 Dollar pro Monat. Je nach Nutzeranzahl und gewünschten Features kann der monatliche Preis pro Nutzer auch bei 20 bis 30 Dollar liegen.

Lizenzen zu Schulungszwecken wie für Professoren, Lehrer, Studenten und Schüler sind meist erheblich günstiger.

Ein Preisbeispiel für Cloud IDE. © c9.io - Ein Preisbeispiel für Cloud IDE.

Auf was sollten Sie bei der Auswahl eines Anbieters achten?

Der größte Unterschied zwischen den Cloud IDE Anbietern liegt im Funktionsumfang und an der maximalen Nutzerzahl der Softwares. Achten Sie dementsprechend von Anfang an auf dringend benötigte Funktionen und sparen Sie eventuell Kosten ein, indem Sie weniger benötigte Funktionen weglassen. Um höchstmöglich flexibel zu bleiben, sollte ein Anbieter dennoch Erweiterungsmöglichkeiten bieten. Je nach Mitarbeiterzahl und geplantem Einsatz sollten Sie zudem für genügend Nutzeraccounts sorgen.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

  • Programmiersprache auswählen: Über das Control Panel wählen Sie verschiedene Programmiersprachen aus, wie beispielsweise Ruby, Python oder PHP.
  • Autovervollständigungs-Tool: Während des programmierens erscheinen Ergänzungsvorschläge zur Autovervollständigung des Codes. Damit coden Sie schneller und vermeiden Syntax-Fehler.
  • Syntaxhervorhebung: Automatische Formatierungen und nützliche Debugging-Werkzeuge (wie bei klassischen IDEs).
  • Debugger: Überprüfen Sie jederzeit die Integrität Ihrer Apps, auch innerhalb von abgetrennten Bereichen.
  • Versionsverwaltung: Werfen Sie einen Blick auf einzelne Änderungen im Code oder rufen Sie den Bearbeitungsstand an einem beliebigen Zeitraum auf.
  • Built-In Terminal: Trotz grafischer Oberfläche steht alternativ die Kommandozeile bereit, mit der Sie alle Befehle auch manuell ausführen.
  • Tastenkombinationen selbst konfigurieren: Konfigurieren Sie eigene Tastenkombinationen oder importieren Sie vorgefertigte Einstellungen.
  • Bildbearbeitung: Bearbeiten Sie Bilder direkt in der Cloud IDE ohne die Nutzeroberfläche verlassen zu müssen oder auf externe Programme angewiesen zu sein.
  • Workstation clonen: Haben Sie Ihre Entwicklungsumgebung erst einmal vollständig auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst, können Sie diese beliebig oft clonen. Sichern Sie sämtliche Einstellungen und Inhalte wie Code, Formatierungen, Layouts oder ganze Projekte.

Entdecken Sie zahlreiche Features im Cloud IDE. © c9.io - Entdecken Sie zahlreiche Features im Cloud IDE.

Der Markt um Cloud IDE

Anbei ein kleiner Marktüberblick im Bereich Cloud IDE:

  • Cloud9 IDE
  • Codeanywhere
  • Codenvy
  • Eclipse Foundation Orion
  • Koding
  • SHIFTCREATE ShiftEdit
  • Super Neutron Drive

Fazit

Eine Cloud IDE kann einem Softwareentwickler jede Menge Arbeit abnehmen, insbesondere wenn es darum geht, häufig wiederkehrende Anwendungsprogramme in verschiedene Projekte zu implementieren. Weiterhin erweitert Cloud IDE die Möglichkeiten Ihres IT-Development. Lassen Sie Ihre Entwickler von überall aus programmieren, egal ob das über einen festen Standcomputer oder über ein mobiles Endgerät geschieht. Mittels Freigabe-Möglichkeiten und mehrerer Nutzeraccounts können Sie auch externe Softwareentwickler problemlos und ohne großen Aufwand beschäftigen.

War dieser Artikel hilfreich?

Mathias Lohrey

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@trusted.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!